Fussbodenheizung verlegen - lernen Sie wie

Die Hälfte aller neu gebauten 1 bis Mehrfamlilienhäuser werden derzeit mit einer Fussbodenheizung ausgestattet. Tendenz steigend. Der Grund hierfür sind die effiziente Wärmeverteilung durch das Verlegen einer Fussbodenheizung. Eine Fussbodenheizung stellt ihre Wärme genau dort zur Verfügung, wo sie benötigt wird. Die Wärme wird flächendeckend am Boden erzeugt und steigt auf.

 

Fussbodenheizung verlegen
Verlegen einer Fussbodenheizung

Das Verlegen einer Fussbodenheizung gestaltet sich einfacher als man denkt. Es gibt mehrere Arten, wie Sie Ihre Fussbodenheizung verlegen können. Egal ob elektrische Fussbodenheizung oder wasserbetriebene Fussbodenheizung, egal ob unter Parkett oder Laminat, wir zeigen Ihnen die für Ihre Ansprüche passende Lösung zum Verlegen ihrer Fussbodenheizung.

Fussbodenheizung verlegen als Voll- oder Ergänzungsheizung?

Zuerst gilt es zu überlegen, ob die neue Fussbodenheizung als Vollheizung oder nur als Ergänzungsheizung (neben einem anderen Heizsystem) dienen soll. Falls sie die Fussbodenheizung als Vollheizung verlegen wollen, wird empfohlen, die Fussbodenheizung auf 80% der Raumfläche zu verlegen. Als Ergänzungsheizung haben sie freie Wahl, wie sie die Fussbodenheizung verlegen wollen. Hier bietet sich eine elektrische Fussbodenheizung als günstige Variante an. Eine elektrische Fussbodenheizung bietet sich insbesondere im Badezimmer an. Hier werden fertige Heizmatten auf dem Estrich verlegt. Im Anschluß wird einfach auf die Matten gefliest.

Fussbodenheizung mit zugeschnittenen elektrischen Heizmatten

Die Heizmatten, die sie zum Verlegen der Fussbodenheizung benötigen werden beim Fachhändler auf ihre Wunschmaße zugeschnitten. Im Lieferumfang der Fussbodenheizung sind alle nötigen Zubehör- und Anbauteile enthalten.

Die Matten zum Verlegen der Fussbodenheizung bestehen aus Armierungsgewebe, auf denen die Heizleiter aufgebracht sind. Das Gewebe der Fussbodenheizungsmatten kann man beliebig zerschneiden. Nur die Drähte der Fussbodenheizung dürfen natürlich nicht zerschnitten werden.

 

Beim Fussbodenheizung verlegen müssen sie nun darauf achten, dass die Heizmatten beispielsweise einer Uponor Fussbodenheizung dort liegen, wo sie sich später warme Füsse wünschen. Vor dem finalen Verlegen der Fussbodenheizung empfiehlt sich eine Trockenauslage. Bitte die Heizmatten der Fussbodenheizung in diesem Zustand nicht betreten.

Estrich als Grund beim Verlegen der Fussbodenheizung empfohlen

Zum Fussbodenheizung verlegen empfiehlt sich ein Betonestrichuntergrund. Den Untergrund der Fussbodenheizung sollten sie vorher mit Tiefengrund vorbehandeln, da der Fliesenkleber sonst zu schnell einzieht. Die Matten zum Verlegen der Fussbodenheizung werden in Flexkleber gelegt. Genau wie Armierungsgewebe wird der Kleber mit einem Zahnspachtel unter der Fussbodenheizung aufgetragen. Daraufhin wird die Matte zum Fussbodenheizung verlegen in den Kleber hineingelegt und mit einer Glättkelle abgezogen. Der genaue Fussbodenheizung Aufbau ist hier besonders zu beachten.

Beim endgültigen Fussbodenheizung verlegen gilt es darauf zu achten, dass die Kleberschicht so dick ist, dass man hinterher nichts mehr von der Matte der Fussbodenheizung und deren Kaltleitern sieht. Gegebenenfalls ist nach dem Verlegen der Fussbodenheizung und einer Austrocknungszeit von ca. 4 Tagen noch eine Schicht Ausgleichmasse nötig um die Oberfläche der verlegten Fussbodenheizung zu ebenen.

 

Das alles einem günstigen Preis! Nun können sie den tragfähigen Untergrund der Fussbodenheizung mit Laminat, Fussbodenheizung Parkett, Teppich oder Fliesen belegen.