Begleitheizung

Eine Begleitheizung dient zur Beheizung eines Rohres oder Behälters mit einem elektrischen Heizelement von außen. Die Begleitheizung besteht in der Haustechnik meistens aus einem isolierten elektrischen Heizband, dass z.B. an einem Warmwasserrohr angebracht und mit einer Wärmedämmung umhüllt wird. Begleitheizungen sollen entweder die Temperatur im zu beheizenden Rohr oder Behälter konstant halten oder dienen dazu, den Rohrinhalt aufzuheizen. Je nach Anwendungsfall bietet der Handel dementsprechend selbstbegrenzende Begleitheizungen oder solche mit konstanter Leistung an. Neben den Heizbändern gibt es Heizmatten, Heizmanschetten, Heizjacken und Heizteppiche. Diese werden meistens bei größeren Behältern und Rohren, Pumpen, Containern und anderen eher industriellen Komponenten eingesetzt.

Anwendung Begleitheizung

Begleitheizungen haben die verschiedensten Anwendungen und werden dem entsprechend in den verschiedensten Ausführungen angeboten. In der Haustechnik kann die Begleitheizung heutzutage oft die herkömmliche Zirkulationsleitungstechnik ersetzen. Mit einer Begleitheizung benötigt man weder ein zweites Rohr noch eine Zirkulationspumpe. Bei korrektem Einbau sind hier Energieeinsparungen möglich, und da man mit einer Begleitheizung auch Temperaturen von mehr als 60 Grad Celsius erreichen kann, kann man mit dem System der Bildung gefährlicher Salmonellen im Warmwassersystem vorbeugen. Andere interessante haustechnische Anwendungen finden sich im Frostschutz z.B. als Dachrinnenheizung, zur Teichbeheizung, im Frostschutz von Pflanzen und nicht zuletzt bei Abwasserleitungen. Die aktive Vermeidung von Frostschäden erhöht nicht nur den Versicherungschutz. Die Investitionen für eine Begleitheizung sind meistens erdenklich gering im Vergleich zu den Schäden, die ein Frostschaden verursacht.

Einbau

Für Heimwerker, werden verschiedene steckerfertige Systeme für verschiedene Anwendungen von Begleitheizungen angeboten. Man sollte die Länge des zu beheizenden Rohres zu kennen und wählt dazu das passende Begleitheizungssystem aus. Für Profis gibt es neben fertigen Produkten die Möglichkeit, Heizkreise aus den verschiedensten Einzelkomponenten für jeden speziellen Bedarf zusammenzustellen.

In jedem Fall sollte unbedingt auf eine korrekte Montage der Begleitheizung geachtet werden. Besonders wichtig ist es, die Wärme gleichmäßig und mit so wenig Wärmeverlust wie möglich auf die zu erwärmenden Leitungen oder Geräte zu verteilen.