Fussbodenheizung Altbau

Schon lange haben sich die verschiedenen Arten der Fussbodenheizung als Marktleader durchgesetzt. In Neubauten werden bei über der Hälfte der Gebäude Fussbodenheizungen verbaut und so ist es naheliegend, dass auch der Altbaubesitzer von der angenehmen Strahlungswärmung Gebrauch machen möchte, welche über anliegende Gegenstände und nicht direkt über die Raumluft entsteht. So stellen jene ein grosses Segment dar, welche sich nachträglich eine Fussbodenheizung in einen Altbau einbringen möchten. Der Einbau einer Fussbodenheizung Altbau ist grundsätzlich möglich und kein Problem, allerdings sind besonders im Fall der Fussbodenheizung im Altbau auf einige Besonderheiten zu achten.

Fussbodenheizung Altbau
Fussbodenheizung Altbau

Die Fussbodenheizung Altbau unter der Lupe

Wer eine Fussbodenheizung im Altbau verbauen möchte, der wird rasch die Feststellung machen, dass konventionelle, beziehungsweise für den Neu- oder Neuaufbau gedachte Fussbodenheizungen mit Plus-Minus einer Höhe von 6-7 cm nicht an die gewünschte Stelle passen, da sie auf Grund der Masse nicht mit den vorhandenen Bauteilen kompatibel sind. Abhilfe gibt es hier beim Fussbodenheizung Verlegen im Altbau durch verschiedene technische Möglichkeiten.

Möglichkeiten des Einbaus einer Fussbodenheizung im Altbau

Soll beim Einbau der Fussbodenheizung Altbau ohnehin ein neuer Boden oder Estrich gelegt werden, so können konventionelle Fussbodenheizungen auch im Altbau verwendet werden. Wer eine Fussbodenheizung Altbau auf bestehendem Untergrund anbringen möchte, der kann auf eine Verlegung im Trockensystem zurück greifen. Hierbei werden, im Verhältnis sehr dünne Matten auf den vorhandenen Untergrund verlegt, welche nicht nur durch ihre bescheidenen Ausmasse, sondern auch durch eine sehr einfache Verlegung glänzen.

 

Durch dieses System ergebt sich für die Fussbodenheizung Altbau ein grosses Fenster von Einsatzmöglichkeiten, bei denen sich auch der Heimwerker bei Selbstanbringung durch einfache Handhabung erfreuen wird. Sollten solche Heizmatten noch immer nicht den benötigten Höhenverhältnissen der Fussbodenheizung im Altbau entsprechen, so besteht die Möglichkeit des Erwerbs von Wärmeplatten, welche noch geringer im Höhenbedarf sind. Für solche Heizkomponenten sind allerdings auch erhebliche Kostenerhöhungen einzuplanen.