Fussbodenheizung nachträglich einbauen

Immer häufiger wird nach der einer Bodenheizung verlangt. Klar, die Fussbodenheizung ist der normalen Heizung oder Elektroheizung gegenüber auch um einige Vorteile überlegen.

Zuerst einmal nimmt die normale Heizung - auch Zentral-Heizung genannt - viel Platz weg - je nachdem, wie viele Heizkörper in einem Zimmer angebracht sind.

An der Stelle, an der die Heizung angebracht ist, können keine Möbel hingestellt werden, da diese Gegenstände die Heizung verdecken. Jedes Möbel oder jeder Gegenstand, der vor der Heizung steht, nimmt die Wärme weg.

Noch dazu hat die normale Heizung den Nachteil, dass die Warmluft nicht vom Boden aus in den Raum kommt. Auch bis die Raumwärme überall ankommt - und das dauert.

Eine Fussbodenheizung nachträglich einzubauen - hier kann eigentlich nur von Vorteilen gesprochen werden. Allerdings rentiert sich dieser Luxus leider nur für Eigenheim-Besitzer. Außer - Mieter und Vermieter einigen sich darauf, die Kosten dafür zu teilen. Im normal Fall lassen dies allerdings die wenigsten Vermieter zu.

Nachteil Mietobjekte und Kosten

Früher wäre es ein Unding gewesen, eine Fussbodenheizung nachträglich einzubauen. Die Kosten um eine Fussbodenheizung nachträglich einzubauen, wären ins Unendliche gestiegen. Alleine schon die Kosten für das Ausschachten des Estrichs wären gravierend gewesen.

Heute, moderner Technik sei Dank, ist das nicht mehr der Fall. Es brauchen nicht mehr unbedingt die Türen entsprechend der Bodenlichte angepasst zu werden. Allerdings ist das nicht immer ausgeschlossen.

Eine Fussbodenheizung nachträglich einzubauen, ist durch moderne, superflache Heizsysteme, kein Problem mehr und wird direkt unter dem Bodenbelag verlegt.

Eine Fussbodenheizung nachträglich einzubauen hat zudem den Vorteil, dass sie keinen Platz mehr beansprucht, der für andere Dinge benötigt wird. Der wohl wichtigste Vorteil liegt darin, dass die Wärme überall gleichzeitig aufkommt. Die Fussbodenheizung bringt die Wärme direkt vom Boden heraus, folglich gibt es auch keine kalten Füße mehr - im Gegensatz zu einer normalen Heizung.