Was ist ein Temperaturregler?

Der Temperaturregler kommt aus dem Bereich der Mess- und Regeltechnik und ist ein Bauteil, das erlaubt, den Ist-Wert einer Temperatur mit Hilfe eines Fühlers zu erfassen, diese mit einem festen oder vorgegebenen Sollwert zu vergleichen und den gewünschten Sollwert über ein Stellglied zu regulieren. Eine voreingestellte oder feste Temperatur wird durch die wichtigeste Form des Temperaturreglers konstant gehalten, dem Thermostat.

Der Temperaturregler, wie funktioniert er?

Eine vorgegebene Temperatur kann durch den Regelkreis auf einen gewünschten Wert gebracht werden und möglichst konstant gehalten werden. Der Istwert wird mit einem Temperatursensor gemessen, um diese Aufgabe zu erfüllen. Der Regler wirkt dagegen, falls zwischen dem Ist- und Sollwert eine Differenz auftritt.
Diese Größe, die geändert werden muss, wird Stellgröße genannt. Eine Änderung der sog. Stellgröße muss immer zu einer Veränderung der Regelgröße führen. Das Ergebnis wird sein, dass die Abweichung ganz beseitigt oder zumindest verringert wird. Die erforderliche Stelleinrichtung besteht aus dem Stellglied und dem Stellantrieb. Für den Fall des Temperaturreglers steuert diese ein Heizelement, ein Kühlelement über die Energiezufuhr oder besteht in einer Steuerung für eine externe Wärmezufuhr. Der Temperaturregler greift ein, wenn eine Störung ausgelöst wird oder durch eine Änderung der Sollgröße. Als Beispiel kann eine Änderung der Umgebungstemperatur Verursacher einer Störung sein, diese wird als Störgröße bezeichnet. Eine Änderung der Regelgröße wird durch jede Änderung der Störgröße bewirkt. Der Regler würde in diesem Zustand verharren, wenn keine Änderung des Sollwertes stattfinden oder sich die Störgröße nicht ändern würde.
Als Regler wird das Glied bezeichnet, das den Wert für die Stelleinrichtung vorgibt und den Vergleich zwischen Soll- und Istwert durchführt. In der Praxis ist der Regler oft mit den Steuereinheiten und Sensoren in einem Bauteil oder Gerät zusammengefasst.

Beispiele für Temperaturregler

Thermostatventile an Mischbatterien und Heizkörpern, Temperaturregler in Kühlschränken, Backöfen und Bügeleisen und das Thermostat in einem Narkosemittelverdampfer.