Elektroheizung

Immer mehr Leute ärgern sich über die ständigen Preissteigerungen bei Heizöl und Erdgas. Die Heizkosten drohen zu explodieren und Sparen ist angesagt.

Elektroheizungen - eine interessante Alternative zu Öl - und Gasheizungen

Das ist ein wichtiger Grund, dass die Nutzung von Elektroheizungen für immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer eine clevere Alternative darstellt. Die Kosten für das Betreiben einer Elektroheizung liegen deutlich unter den Kosten einer Öl- oder Gasheizung. Eine Elektroheizung wird Ihnen auch als Teilspeicherheizung angeboten, die sich hervorragend als Übergangs- oder Zusatzheizung bei Modernisierungs- und Sanierungsvorhaben in einzelne Räume einbauen lassen. Eine Elektroheizung kann fast vollkommen wartungsfrei betrieben werden und überzeugt in ihrer Funktionalität durch eine gezielte Wärmegewinnung, Zuverlässigkeit, eine individuelle Steuerbarkeit und vor allem auch durch überschaubare Energiekosten. Eine jede Elektroheizung ist in den Anschaffungs- und Montagekosten günstiger, als eine Öl- oder Gasheizung. Dadurch dass kein Schornstein notwendig ist, entfallen zusätzlich die Kosten für den Schornsteinfeger und es fallen auch keinerlei Kosten für die Wartung der Heizungsanlage an. Zusätzlich arbeiten alle Elektroheizungen sehr sauber. Es entstehen keine Abgase wie bei einer Öl- oder Gasheizung.
Die Heizleistung jedes Heizkörpers kann individuell eingestellt und nach den persönlichen Bedürfnissen geregelt werden, so dass in jedem Wohnraum eine wohlige Wärme herrscht.

Nachtspeicherheizungen sind überholt

Über viele Jahre hinweg waren Nachtspeicherheizungen als Elektroheizung sehr begehrt. Nach Inkrafttreten der neuen Energiesparverordnung im Oktober 2009 darf diese Form einer Elektroheizung nur noch bis zum Jahr 2019 betrieben werden. Nachtstrom wurde von vielen Energiebietern den Kunden zu deutlich günstigeren Tarifen angeboten als Tagstrom, wobei derzeit kaum noch Preisunterschiede in diesem Bereich zu verzeichnen sind. Da in älteren Nachtspeicheröfen durch die sich im Inneren befindlichen Schamottesteine eine geringe Asbestbelastung der Raumluft festgestellt wurde, wird es den Wohnungs- und Hausbesitzern empfohlen, diese Art der Elektroheizung nach und nach gegen neue saubere und sparsame elektrische Speicherheizungen ausgetauscht werden.