30 Grad Vorlauftemperatur reichen für eine Wandheizung

Wandheizung
Wandheizung

Im Gegensatz zu einer klassischen Heizung wärmt eine Wandheizung nur durch erhitzte zirkulierende  Luft. Die Wärmeentwicklung einer Wandheizung geschieht durch Infrarotstrahlung.

 

Aufgrund der großen Fläche einer Wandheizung, reicht bereits eine Vorlauftemperatur von etwas über 30 Grad, um die Wandheizung zu einem effizienten Wärmespender zu machen.

 

Ein weiterer Vorteil der Wandheizung ist die schnelle Wärmeentwicklung. Hier hat die Wandheizung deutliche Vorteile gegenüber  klassischen Heizsystemen. Ferner entstehen beim Einsatz einer Wandheizung keine Luftwirbel. Die Wandheizung ist daher das optimale System für den Einsatz in Haushalten, in denen Allergiker und luftzugempfindliche Menschen wohnen. Ein Aufwirbeln von Staub findet durch den Einsatz einer Wandheizung praktisch nicht statt.

Eine Wandheizung vereinigt 2 Systeme: Heizung und Klimaanlage

Sollten die kalten Wintertage vorbei sein, lässt sich die Wandheizung wunderbar in eine Klimaanlage verwandeln.  In diesem Falle wird anstatt warmem Wasser, kaltes durch die Heizschlangen der Wandheizung geleitet. Hierdurch wird unter Einsatz der Wandheizung dem Raum die Hitze entzogen.

Vorteil Kombination aus Wandheizung und Solartechnik

Die geringe Vorlauftemperatur (30 bis 40 Grad) einer Wandheizung eignet sich besonders für eine Kombination mit Solaranlagen, Brennstoffzellen und Wärmepumpen. Diese sind genau wie die Wandheizung am Effektivsten, wenn die Vorlauftemperatur 30 - 40 Grad und nicht 60 – 80 Grad beträgt.

 

Wandheizungen lassen sich ebenfalls in Kombination mit klassischen Heizsystemen kombinieren.

Wandheizungen machen Innenraum Umgestaltung schwierig

Der größte Nachteil einer Wandheizung sind die mangelnden Umgestaltungsmöglichkeiten des Innenraums. Eine Wand, hinter der die Heizschlangen einer Wandheizung verlaufen, darf beispielsweise nicht von einem Schrank bedeckt sein.

 

Weiterhin darf man in eine Wand mit Wandheizung keine Nägel schlagen, da ansonsten die Heizschlangen der Wandheizung Leck schlagen. Die Reparatur würde ein aufstemmen der gesamten Wand bedeuten.